Betrieb


Einen landwirtschaftlichen Betrieb zu führen, immer ein Lebenstraum gewesen. Auch heute noch, obwohl wir nun sehr gut wissen, was es heißt "Landwirt" zu sein und welch große Verantwortung man für die vielen einzelnen Seelen trägt.

Wenn man täglich mit Tieren arbeitet, wird man in gewisser Weise etwas desensibilisiert, trotzdem überwiegt die Freude an der Zucht und mit den vielen Tieren, die einem oft zum Lachen bringen.

Das eigene Fleisch essen zu dürfen und zu wissen, was man da eigentlich isst, hat einen hohen Wert für uns.

Was noch toll an dem Beruf "Landwirt" ist?
Man bleibt fit und lernt vor allem nie aus!

Eckdaten

Übernahme 2004 und sofortige Umstellung auf biologische Landwirtschaft

Grünland: ca. 26 ha
Wald: ca 12 ha
Seehöhe: ca. 950 m
BIO-Austria Mitgliedsbetrieb

Alle unsere Tiere werden direkt vermarktet und diese auf einem Bauernhof mit zertifziertem Schlachtraum in der Nähe geschlachtet. Langer Transportweg, unnötiges Warten und sorgenvolle Tierlaute werden somit vermieden.


Im Frühjahr 2011 hatten wir netten Besuch vom ORF-Steiermark, der Beitrag ist hier zu sehen:

 


"Weniger ist mehr"
Leider ist heutzutage für Menschen das Essen nicht mehr von großer Bedeutung. Viel mehr widmen sie sich Dingen wie der neuesten Technik und finden es sinnvoller hier mehr Geld auszugeben, dafür beim Essen zu sparen. Nahrungsmittel sind beinhahe überall zu teilweisen Schleuderpreisen zu erhalten. Da fällt es vielen von uns leicht, viel zu kaufen und aufzunehmen. Ein großer Teil der Bevölkerung von Österreich leidet an Übergewicht bzw. hat einige Kilos zuviel. Doch diese Leute geben dafür wieder mehr Geld in "Wellness-, Entschlackungsurlaube" aus um von ihren überschüssigen Fetten loszukommen. 

Ist es nicht sinnvoller, weniger Fleisch bzw. Nahrungsmittel zu kaufen, dafür bewusster zu essen und mehr auf Qualität zu achten?



"Wir Menschen können niemals gesünder sein, als die Tiere und Kulturpflanzen, von denen wir uns ernähren, und wenn wir wirklich heilen wollen, dann haben wir dort anzufangen"
Dr. Hans Peter Rusch